Schön,
dass Du
hier bist!

Makeup ist meine große Leidenschaft. Ich wusste schon sehr früh, dass mein Traumberuf der der Visagistin ist. Ich war schon immer sehr neugierig und wissbegierig was mich in die unterschiedlichsten Bereiche der Beautybranche eintauchen ließ.

Ich habe diverse Ausbildungen im Beautybereich erfolgreich absolviert:

1. Staatl. anerkannte Kosmetikerin – Bremen
2. Friseurin – Münster
3. Hair & Make up Artist – Düsseldorf

Durch diese Vielfalt an Einblicken konnte ich mir ein breites Spektrum an handwerklichem Geschick und Backgroundwissen aneignen.

Nach den Ausbildungen sammelte ich verschiedenste Erfahrungen in den Bereichen der Beautywelt. Dort konnte ich die unterschiedlichsten Philosophien und Konzepte kennenlernen.

Die vielfältigen Erfahrungen haben mich geprägt und mir sehr geholfen, herauszufinden, welchen Weg ich einschlagen möchte.

Heute arbeite ich fast ausschließlich mit zertifizierter Naturkosmetik aus dem Premiumsegment. Pflanzliche Inhaltsstoffe, nachhaltig produziert, frei von Giftstoffen und Chemie - das hat mich überzeugt!

Leider gibt es noch viele Vorurteile gegenüber der Naturkosmetik. Vor allem grüne Produkte aus der Drogerie, prägen das alte Öko-Image. Es wird Zeit Euch vom Gegenteil zu überzeugen!

Jeden Tag lerne ich mehr über kosmetische Inhaltstoffe. Ich bin es leid wie die großen Kosmetikfirmen ihren Kunden das Blaue vom Himmel versprechen! Werbeslogans wie „natürlich“ und „frei von“ sollte man heutzutage skeptisch gegenübertreten. Lasst Euch nicht für dumm verkaufen und trefft Kaufentscheidungen bewusster!

Aber halt, natürliche Hautpflege ist kein Sprint sondern ein Marathon. Es braucht Zeit seine alten Muster abzulegen. Langsam und beständig kommt man schneller ans Ziel!

Wenn zukünftig jeder achtsamer mit sich und der Auswahl seiner Produkte umgeht, kann die gesamte Kosmetikindustrie positiv beeinflusst werden! Denn jeder weiß, wo die Nachfrage groß ist, ist auch das Angebot nicht weit - und umgekehrt.

Ich freue mich wenn ihr mich auf dem Weg in eine grünere Zukunft begleitet!

„The only way to do great
work is to love what you do.“

–Steve Jobs

Seven reasons why ...
Warum Du auf die Kraft der Natur vertrauen solltest

1. Gutes für Dich und Deine Gesundheit

Die Haut ist unser größtes Organ – und zudem auch sehr sensibel. Hast Du gewusst, dass Studien zufolge 60 Prozent von dem, was wir auf unsere Haut schmieren, in den Blutkreislauf übergeht? Die Verwendung von Naturkosmetik dient also zu allererst unserer Gesundheit.

2. Nachhaltige Wirkung

Was wir wollen? Glatte, jugendliche Haut. Herkömmliche Kosmetikprodukte wirken häufig sofort sichtbar – vor allem im Anti-Aging-Bereich. Der Haken aber ist: Sie wirken nur kurzfristig. Doch was wünschen wir uns eigentlich wirklich von einem Beauty-Produkt? Sind es nicht eher die wahrnehmbaren, langfristigen Ergebnisse? Jeder, der Interesse an einer langfristig gesunden und, ja, unter anderem auch glatten Haut hat, ist mit Naturkosmetik besser bedient. Denn Kurzzeiteffekte sind nicht das Ziel, vielmehr Prävention und das Erreichen langfristiger Erfolge.

3. Tierversuche? Fehlanzeige

Nicht nur wegen unserer Gesundheit, auch aus ethischer Sicht sind Naturprodukte die bessere Wahl. Denn bei Naturkosmetik wird grundsätzlich auf Tierversuche verzichtet. Seit 1998 gelten bestimmte ethische Richtlinien. Das schafft Vertrauen.

4. Keine Konservierungsstoffe

In Produkten der Naturkosmetik werden ausschließlich natürliche Konservierungsstoffe verarbeitet. Diese haben nur ein sehr geringes Allergierisiko. Die in herkömmlicher Kosmetik verwendeten, synthetischen Konservierungsstoffe (z.B. Isothiazolinone) rufen häufig Kontaktallergien und Reizungen der Haut hervor. Aufgrund ihrer hormonähnlichen Wirkung kann es auch bei Parabenen zu Irritationen kommen. Genauso wie beim Emulgator Polyethylenglykol (auch als PEG bekannt), der die Haut aufnahmefähiger für Wirkstoffe und für Schadstoffe macht.

5. Keine Mineralöle

Naturkosmetik verzichtet auf synthetische Zusätze wie Glycerin, Paraffine und Silikone. Diese werden häufig zur Herstellung herkömmlicher Beauty-Produkte verwendet. Warum? Nun, sie bilden eine wasserundurchlässige Schicht auf der Haut, was zum Beispiel bei Lippenstiften durchaus Sinn zu ergeben scheint. Was zum Teufel sind eigentlich Mineralöle? Diese Inhaltsstoffe sind Abfallprodukte der Mineralölindustrie. Klingt nicht gesund – und ist es auch nicht.

6. Sprühen

Vor allem wenn Du Allergiker bist, aber auch wenn Du ohne nachgewiesene Allergie mit Irritationen auf einige Parfums oder parfümierte Produkte reagierst, solltest Du darauf achten, nur natürliche Duftstoffe an Deine Haut zu lassen. Künstliche Duftstoffe haben eine stark reizende Wirkung und können allergische Reaktionen hervorrufen. Wenn naturkosmetische Produkte überhaupt parfümiert werden, geschieht dies durch natürliche Duftstoffe in sehr geringer Dosierung. Aufgepasst: Wer sehr empfindlich auf jegliche Duftstoffe reagiert, sollte hier lieber zu einem Naturkosmetikprodukt ohne Duftstoffe greifen. Denn auch natürliche Duftstoffe können bei Allergikern zu Irritationen führen.

7. Umweltfreundliche Verpackungen

Wieviel Verpackung ist wirklich nötig? Naturkosmetik-Hersteller verwenden nur ein Minimum an Verpackung. Frei nach dem Motto: Mehr Sein als Schein. Mogel-Pakete sind auf dem Markt der Naturkosmetik selten zu finden. Außerdem werden umweltfreundliche Materialien zum Verpacken und Aufbewahren genutzt.

Marken